Geschichte des SV Havelich 1919

Ein Bild von 1925
Ein Bild von 1925
Der Schützenverein Havelich wurde im Jahre 1919 gegründet.
Die ersten Schützenfeste fanden mit einer kleinen Musikkapelle aus Vereinsmitgliedern mit urigen Instrumenten in einer alten Baracke statt.(siehe Beschreibung eines Schützenfestes von 1919)
Im Jahre 1922 gab sich der Verein die ersten Statuten, die vom damaligen Amtsbürgermeister genehmigt wurden.
Im Jahre 1925 wurde die erste Vereinsfahne angeschafft, feierlich geweiht und ist dann leider im 2. Weltkrieg verschwunden.
Im Jahre 1949 fand das erste Schützenfest nach dem Krieg statt.
Ein Jahr später wurde eine neue Vereinsfahne angeschafft, die uns auch heute noch bei unseren Umzügen begleitet.
Die Feierlichkeiten anlässlich unseres 50jährigen Bestehens im Jahre 1969 waren ein großes Ereignis.
In den siebziger Jahren und danach fand der Verein vor allem durch die Jugend großen Zuspruch, das führte zur Gründung des Jungschützenzuges im Jahre 1978.
1989 wurden dann auch die Frauen aktiv und schossen ihren eigenen Pokal aus.
Ein Jahr später wurden dann auch die Kinder beteiligt. Ein Kinderkönigspaar mit Gefolge begleitet uns seitdem am zweiten Schützenfesttag. Damit wurde die in der Oberbauernschaft 1945 begonnene Tradition des Kinderschützenfestes fortgesetzt.
Das letzte große Ereignis in unserer Vereinsgeschichte war das 75jährige Jubiläum verbunden mit der Ausrichtung des Stadtschützenfestes im Jahre 1994.
Der Zweck unseres Vereines ist in der 1996 beschlossenen Vereinssatzung verankert. Dort heißt es
"Zweck des Vereines ist die Pflege des Schützenwesens im Sinne des deutschen Schützenbundes und der Tradition des Vereines und des heimatlichen Brauchtums".
Schwerpunkt unserer Aktivitäten ist das jährliche Schützenfest. Daneben bietet der Verein aber viele andere Angebote, seine Freizeit sinnvoll mit Gleichgesinnten zu gestalten.